Rheinland-Pfalz_Bezugsquellen_gruen
Schwarzwild
F1000012f_u_kl

Aufgrund seiner enormen Vermehrungsrate und seines Gewichtes zählt das Wildschwein zu den Hauptlieferanten von Wildbret. Zoologisch gehört es zu den nichtwiederkäuenden

Paarhufern, die ihr Nahrungsglück nicht nur im Wald sondern auch auf landwirtschaftlichen Flächen suchen, wo sie großen Schaden anrichten können.  Schwarzwild hat von allen Wildarten den höchsten Fettanteil - jedoch einen vielfach geringeren als das Haus-schwein. Es hat das saftigste Naturfleisch, das dunkelrot und hocharomatisch ist. Wer noch nie Wildbret gegessen hat und noch zögert, wird bei einem gut durchgebratenem Steak vom Wild-schwein auf den Geschmack.

Rezepte


Rezepte zur Zubereitung von Schwarzwild:

- Wildfrikadellen (mit Foto)
- Medaillons vom Frischlingsrücken (mit Foto)
- Abruzzen-Schnitzel (Grillrezept)
- Wildschweinkotelett (Grillrezept)
- Jägerspieß (Grillrezept)
- Afrikanische Fleischspieße mit Aprikosen (Grillrezept)
- Balkan-Grillwürste (Grillrezept)
- Frikadellen mit Feta (Grillrezept)
- “Boerwors” Bauernbratwurst auf südafrikan. Art (Grillrezept)
- Wildgulasch mit Spätburgunder
- Wildschweinwurst im Glas
- Wildfrikadellen mit Dinkelschrot

- Wildfrikadellen

Seite drucken

Als Standardseite setzen

Bookmark setzen

©

E-Mail schreiben

Landesjagdverband Rheinland-Pfalz e.V. und Landesforsten Rheinland-Pfalz