_Rheinland-Pfalz_Bezugsquellen_gruen
Rehrücken Cumberland
R_Rehrücken

Zutaten (für 4 Personen):

Rehrücken:
1 Rehrücken am Stück
Salz, weißer Pfeffer
6 EL Öl
1/8 l Rotwein
1/8 l Wasser

Sauce:
Schale von 1/2 Orange
1/8 l Wasser
20g Butter
1 kleine Zwiebel
30g Mehl
Ingwerpulver
2 TL Senfpulver
Salz
Cayennepfeffer
1/8 l Rotwein
125g Johannisbeergelee
4 cl Cogna
c

Zubereitung:

Rehrücken mit Salz und Pfeffer kräftig einreiben. Öl im Bräter erhitzen und den Rücken darin rundum 10 Minuten anbraten. Anschließend in den vorgeheizten Ofen auf mittlerer Schiene bei 220°C ca. 40 Minuten garen.

Rotwein und Wasser in einem Becher mischen. Während der Bratzeit nach und nach über den Braten gießen. Rehrücken aus dem Ofen nehmen, kurz ruhen lassen und dann auf einer vorgewärmten Platte anrichten und zudecken; warm stellen.

Die halbe Orange mit dem Spargelschäler dünn abschälen, in superfeine Streifen abschneiden und ca. 5 Minuten kochen. Auf einem Sieb abtropfen lassen.

Zwiebel schälen und würfeln. Butter in einem Topf erhitzen und Zwiebel darin glasig dünsten.

Mehl langsam einrühren und Johannisbeergelee zugeben. Abgekühlten Bratfond unter Rühren zugießen, kurz kochen lassen. Cognac, Rotwein und Orangenschalen einrühren.

Soße mit Salz, Senfpulver, Cayennepfeffer und Ingwer würzen, dann warm stellen.

Rehrücken auslösen und in Scheiben schneiden. Mit Orangen, Rotweinbirnen und Tomatenröschen garnieren.

Beilagen:
Mandelbällchen, Kartoffelknödel, Rotkraut oder Rosenkohl

Tipp:
Zum Garnieren eignen sich auch in Butter gebackenen Orangenscheiben.

Seite drucken

Als Standardseite setzen

Bookmark setzen

©

E-Mail schreiben

Landesjagdverband Rheinland-Pfalz e.V. und Landesforsten Rheinland-Pfalz